Du würdest gerne wieder in den Skiurlaub fahren, hast aber Bedenken, dich mit dem Coronavirus zu infizieren? Uns ging es genauso. Nach zwei Jahren ohne Skifahren, hat dann aber doch unser Wunsch überwogen, mal wieder die Winterlandschaft und die Pisten zu genießen – und wir sind ohne Corona im Gepäck wieder aus dem Skiurlaub nach Hause gekommen.

Hier habe ich einige einfache Tipps, wie du die Gefahr einer Ansteckung im Skiurlaub vermindern kannst – eigentlich sind sie ganz simple und bestimmt bekannt:

 

1. Suche dir ein Skigebiet, in dem du mit einer kleinen Gondel auf den Berg fahren kannst und nicht in einer großen Kabinenbahn.

Meistens kannst du hier momentan auch nur zu viert oder zu zweit oder ggfs. auch alleine in einer Gondel fahren, da fast alle darauf bedacht sind, sich nicht anzustecken. Falls doch noch jemand mit einsteigen möchte, kannst du ihm ja gerne den Vortritt lassen und die nächste Gondel nehmen oder freundlich darum bitten, nicht mit einzusteigen.

 

2. Verbringe deine Mittagspause an der Hütte im Außenbereich und nicht im überfüllten Inneren.

Mit Kindern in der Skischule, die alle zur gleichen Zeit Pause machen, ist das nicht immer so einfach. Wenn du aber nicht an die Skischul-Zeiten gebunden bist, findest du meistens draußen noch einen schönen Platz.

 

3. Trinke an der Hütte nur Kaltgetränke aus Flaschen oder Heißgetränke.

Vielleicht bin ich da ja etwas übervorsichtig, aber gerade wenn die Getränke von der Skibar kommen, bin ich mir nie so sicher, ob die Gläser wirklich richtig heiß in der Spülmaschine gewaschen werden.

 

4. Trage beim Anstellen am Lift eine FFP2 Maske, da das Abstandhalten hier nicht immer wirklich möglich ist.

Auch wenn du draußen bist, es lästig ist und viele einfach nur ein Tuch über Nase und Mund ziehen. Die Maske schützt einfach am besten vor einer Ansteckung.

 

5. Vermeide es, täglich in unterschiedlichen Restaurants Essen zu gehen oder abends an der Bar noch etwas zu trinken.

Natürlich ist es schön und abwechslungsreich, aber ist es wirklich nötig? Viele bevorzugen momentan sowieso eine Ferienwohnung und kochen selber. Aber auch im Hotel ist die Ansteckungsgefahr meines Erachtens etwas geringer, da du dort einen fest zugewiesenen Tisch hast und dadurch größtenteils die gleichen Personen in deinem Umfeld sitzen – so war es jedenfalls in unserem Hotel.

 

Ich bin weder Virologin, noch Ärztin, aber mit diesen Tipps sind wir gesund wieder aus dem Urlaub zurück gekommen, obwohl unsere Corona-Warn-App uns im Nachhinein an vier von sieben Tagen ein hohes Risiko angezeigt hat.

Was sind deine Tipps für einen Skiurlaub in Corona-Zeiten?

 

Du hast jetzt doch Lust auf einen Skiurlaub bekommen? Hier findest du traumhafte Ferienwohnungen, schicke Hotels und gemütliche Ferienhäuser:

20 traumhafte Ferienwohnungen für Familien in See, Paznaun, Tirol, Österreich.25 wunderbare Ferienunterkünfte für Familien an der Zugspitze, Tirol, Österreich.21 herrliche Ferienunterkünfte für Familien im Berchtesgadener Land, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.