This post is also available in: English (Englisch)

Das Schlossleuchten auf Schloss Drachenburg mit seinen grandiosen Lichtilluminationen findet seit einigen Jahren an jeweils fünf Wochenenden von Ende Januar bis Ende Februar statt.
Durch Zufall hatte ich davon im Internet gelesen und für mich stand fest, dass ich mit meiner Familie unbedingt dort hin wollte!!

Also ging es mal wieder los, um deutsche Geschichte und Natur zu erkunden. Zunächst war alles etwas verwirrend. Zumindest, wenn man sich in Königswinter nicht so auskennt. Wo ist der Drachenfels, wo liegt Schloss Drachenburg, wo parkt man am besten? Macht es Sinn mit der Drachenfelsbahn hinauf zu fahren? Wo fährt sie ab und bis wohin fährt sie? Wie lange braucht man, wenn man den Berg hinauf wandert? Fragen über Fragen, die ich euch hier gerne beantworte:

 

Die Lage von Schloss Drachenburg, der Nibelungenhalle und des Drachenfelsens

Der Drachenfels sowie Schloss Drachenburg und die Nibelungenhalle liegen in Königswinter, einer kleinen Stadt am Rhein, in der Nähe von Köln und Bonn.
Der Einstieg in die Drachenfelsbahn ist unten im Tal. Bergauf kommt dann als nächstes die Nibelungenhalle mit Reptilienzoo, danach das Schloss Drachenburg, anschließend die Aussichtsplattform mit Restaurant und ganz oben auf dem Berg ist der Drachenfels mit Burgruine.
Im Tal gibt es direkt bei der Drachenfelsbahn zwei große Parkplätze. Hier könnt ihr für vier Euro den ganzen Tag parken. Weiter oben stehen keine Parkmöglichkeiten mehr zur Verfügung.
Nun könnt ihr euch entscheiden, ob ihr bis zum Schloss Drachenburg und dann noch weiter bis zum Drachenfels wandert oder die Drachenfelsbahn nehmt.
Zu Fuß braucht ihr im gemütlichen Tempo ungefähr eine Stunde bis ganz oben auf den Drachenfels. Teilweise ist der Aufstieg zwar recht steil, das ist aber ohne Probleme zu bewältigen. (Zwischendurch gab es auch einen Waffelstand, an dem wir uns gestärkt haben:-))
Die Bahn fährt alle 30 Minuten zur vollen und halben Stunde. Sie hält zunächst am Schloss Drachenburg und fährt dann weiter bis zur Aussichtsplattform. Das letzte Stück bis zum Drachenfels könnt ihr nur zu Fuss hinauf steigen.

 

 

Besichtigung von Schloss Drachenburg und der Nibelungenhalle

Als nächstes solltet ihr euch entscheiden, ob ihr euch das Schloss und die Nibelungenhalle tagsüber anschauen möchtet oder von 17.00 bis 22.00 Uhr beim Schlossleuchten. Beides mit einem Ticket ist nicht möglich. Ihr könnt euch aber natürlich auch gerne zwei Tickets kaufen!

Wir haben uns für folgende Lösung entschieden: Direkt nach der Ankunft haben wir uns an der Drachenfelsbahn ein Kombiticket für das Schlossleuchten einschließlich der Fahrt mit der Drachenfelsbahn gekauft – somit waren wir flexibel. Es kostete für Erwachsene 15,00 Euro und für Kinder ab sechs Jahren 9,00 Euro. (Eintrittskarten ohne die Drachenfelsbahn kosteten 9,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder ab sechs Jahren. Diese kann man auch am Eingang der Nibelungenhalle oder dem Schlosseingang kaufen.)

Dann sind wir den Berg hinauf gewandert. Vorbei an der Nibelungenhalle und Schloss Drachenburg, bis zur Aussichtsplattform.

 

 

Von dort hatten wir einen sensationellen Blick auf den Rhein und die Landschaft ringsherum.

 

 

 

 

Der Drachenfels

Anschließend sind wir bei strahlendem Sonnenschein bis zum Drachenfels hinaufgestiegen.

 

 

Die Aussicht von dort oben war noch spektakulärer als vom Aussichtsplateau, vor allem, als die Sonne langsam unterging.

 

 

 

Wir hatten beschlossen, nun erst einmal wieder den Berg hinunter zu wandern und in der Altstadt von Königswinter Essen zu gehen.

 

Die Nibelungenhalle beim Schlossleuchten

Da es mittlerweile schon 17.00 Uhr war, es langsam dunkel wurde und unser Ticket für das Schlossleuchten bereits galt, haben wir uns auf dem Rückweg die Nibelungenhalle angeschaut.
Hier findet ihr auch den angeleuchteten Steindrachen und den Reptilienzoo. Somit hatten wir es uns gespart, vom Schloss später nochmal extra bis zur Nibelungenhalle zu gehen, da diese unterhalb des Schlosses liegt und die Bahn hier nicht hält.

 

 

 

Schlossleuchten am Schloss Drachenburg

Gut gestärkt sind wir nach dem Essen (empfehlen können wir den Italiener ‚Franco‘ in Königswinter – die Pizzen waren wirklich lecker) wieder die wenigen Minuten zur Drachenfelsbahn zurück gegangen, um zum Schloss zu fahren. Anders als erwartet, war die Bahn nicht überfüllt und wir konnten direkt mit der nächsten hinauf fahren.

Durch die angestrahlte Vorburg kamen wir in den Schlosspark und zum Schloss. Alles war wirklich grandios angeleuchtet und illuminiert.

 

 

 

 

 

 

 

Im Inneren des Schlosses konnte man sich die Räumlichkeiten ansehen und zudem gab es auch hier überall Lichtkunstwerke und -illuminationen.

 

 

Einzig auf die Türme des Schlosses konnten immer nur eine begrenzte Anzahl Besucher gleichzeitig, so dass es hier zu kurzen Wartezeiten kam. Aus diesem Grund sind wir nur auf einen Turm hinaufgestiegen, um das Lichtermeer von oben zu bewundern – das war für uns vollkommen ok.

Am Schloss gibt es verschiedene Stände, an denen Getränke und Essen verkauft werden. Ihr könnt euch also auch durchaus hier verpflegen.

Nachdem wir uns alles angeschaut hatten, sind wir bequem mit der Drachenfelsbahn wieder hinunter gefahren, waren sofort am Auto und nach ca. einer Stunde Autofahrt wieder zu Hause.

Ein gelungener, sonniger und abwechslungsreicher Tag auf den Spuren der deutschen Geschichts- und Sagenwelt – wir haben ihn sehr genossen!

Das nächste Schlossleuchten findet vom 25. Januar  bis 23. Februar 2020 statt.
Viel Spaß, es lohnt sich!!

 

Charmante Übernachtungsmöglichkeiten rund um den Drachenfels

Und falls ihr den Besuch des Drachenfelsens mit einem (Wochenend-)Familienurlaub verbinden möchtet, findet ihr hier wunderschöne Unterkünfte in und um Königswinter. Schließlich gibt es in der Umgebung noch viele weitere, abwechslungsreiche Ausflugsziele.
Für ein Wochenende zu zweit könnt ihr euch hier charmante Unterkünfte anschauen!

Dies war mal wieder ein nicht gesponserter Beitrag, um euch von unserem wunderschönen Deutschland zu berichten.

 

Lektüre für Kinder zum Drachenfels

Auf dieser Website findet ihr auch das Buch zur Nibelungensage. Eigentlich für Kinder gemacht, zum Ende hin aber trotzdem etwas brutal – also lest es euch vielleicht erst einmal alleine durch und entscheidet dann, was genau ihr euren Kindern davon vorlesen möchtet.
Unsere Jungs fanden die Geschichte von Siegfried und dem Drachen einfach toll!

 

Weitere Informationen zum Drachenfels und zum Schloss Drachenburg

Für noch mehr Informationen findet ihr hier die Links zum Schloss Drachenburg, zum Drachenfels und zur Drachenfelsbahn.

Zur Website von Schloss Drachenburg und zum Schlossleuchten gelangt ihr hier.

Informationen zum Drachenfels findet ihr auf dieser Website.

Hier gehts zur Website der Drachenfelsbahn.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.